Sexshop

Just another WordPress.com site

Es ist nicht einfach einen lokalen Sexshop oder Erotikshop zu eröffnen

Ein Sexshop bewegt sich im Zwiespalt, dass er einerseits von der Gesellschaft erwünscht wird, doch niemand möchte einen Sexshop in seiner Nachbarschaft haben. Oft verhindern auch lokale Gesetze den Betrieb eines Erotikshops, weil ja das Bild des Ortes gewahrt werden soll. Doch ist ein Sexshop wirklich etwas dreckiges was verhindert werden soll? Warum möchte man eigentlich keinen Sexshop in seiner Nachbarschaft?

Erotikshops und Sexshops sind eigentlich etwas tolles: Sie bieten dem Kunden oder der Kundin die Möglichkeit die schönste Nebensache der Welt zusätzlich zu geniessen. Ein Sexshop beschränkt sich oft nicht nur auf Sexfilme und Sexmagazine, sondern haben auch ein grosses Angebot an Lovetoys sowie Dessous und Reizwäsche. Ein Sexshop oder Erotikshop bietet auch oft Fetischisten die Möglichkeit ihre Arsenal an Lack, Leder und Strumpfwahren zu erweitern. Grob gesagt in einem Sexshop findet jeder und jede etwas was ihm oder ihr gefällt.

Wenn also in einem Sexshop oder Erotikshop für jeden etwas dabei ist, warum möchte man so etwas nicht in seiner Nachbarschaft haben? Den normalen Tante Emma Laden wünscht man sich ja auch in Seiner Nachbarschaft? Wieso also keinen Sexshop? Gehen nur merkwürdige Leute in einen Sexshop? Dem wiedersprechen meine Erfahrungen: Schon junge Erwachsene besuchen einen Erotikshop und kaufen einander zum Scherz irgendetwas dreist erotisches zum Geburtstag. Paare besuchen einen Sexshop um ihr Liebesleben erotisch zu erweitern und sich mit netten Toys oder Reizwäsche einzudecken. Einsame Menschen besuchen einen Erotikshop um ihre Fantasie anzuregen oder Hilfsmittel zu finden welche ihr Sexleben verschönern. Fazit, jede Schicht egal ob jung oder alt, arm oder reich, alle spricht die Thematik an. Es handelt sich also keinesfalls um merkwürdige oder gefährliche Leute die einen Sexshop besuchen.

Oft herrscht halt eine Doppelmoral: Sex ist absolut natürlich und nichts schmutziges, das Gleiche gilt natürlich auch für einen Sexshop oder Erotikshop. Es herrscht oft eine unnatürliche Scham vor etwas was jeder eigentlich als normal oder sogar positiv empfindet, offen jedoch nicht ausspricht. Was soll schon negativ daran sein sich mit schönen oder erotischen Artikel zu bereichern? Moralisch gesehen spricht absolut nichts dagegen, ein Erotikshop fördert nichts schlechtes sondern bietet eigentlich nur Möglichkeiten das Leben zu bereichern. Zudem ist jeder Erotikshop oder Sexshop auch an Gesetzte gebunden: Kein Sexshop fördert Gelüste die wirklich gefährlich sind wie etwa die Vorliebe Kinder zu mögen. Ich denke wir sollten ehrlicher zu uns sein und so etwas wie Sexshops normalisieren. Vielleicht sollte der eine oder andere Bürgermeister mal einen Sexshop besuchen und sich selber überzeugen..

May 1, 2010 Posted by | adut content | , | 1 Comment

   

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.